Zwei neue Bücher zu webEdition in Arbeit: Jetzt (inhaltlich) mitgestalten!

30.09.2013 von Andreas Witt mit 6 Kommentar(en)
Derzeit arbeiten wir an zwei neuen E-Books zu webEdition. Im Gegensatz zum ersten webEdition Buch, das das Open Source Content Management System insgesamt behandelt, geht es nun um zwei kleinere E-Publikationen in der Reihe mobile edition zu speziellen Fragestellungen.

The power of <we:listview> Vol. 1

Wie der Titel bereits vermuten lässt, dreht sich in diesem E-Book alles um Anwendungsmöglichkeiten von <we:listview>. Und weil man hier eine ganze Menge machen kann, haben wir uns folgende Themenschwerpunkte überlegt:

  • Arbeiten mit <we:listview type="document">
  • Arbeiten mit <we:listview type="category">
  • Arbeiten mit <we:listview type="languagelink">
  • Arbeiten mit <we:listview type="search">
  • Arbeiten mit <we:listview type="objetct | multiobject">

Für jeden dieser Punkte möchten wir zeigen, wie sich einfache Übersichtslisten erstellen lassen und welch komplexe Abfragen mit den bis zu 20 verschiedenen Parametern möglich sind. Wir werden mit einfachen Übersichten wie Newslisten, sortiert nach Datum, oder der Ausgabe von Kategorien beginnen und arbeiten uns dann zu Spezialfällen wie Pagination mit Titel der vorhergehenden und nachfolgenden Dokumente oder Listviews über mehere Objekt-Klassen hinweg vor.

Um die Anwendungsbeispiele möglichst genau an die Bedürfnisse der Leser anzupassen, möchten wir gerne von Ihnen wissen, was Sie sich von einem solchen E-Book wünschen. Für welche Anwendungsfälle suchen Sie noch optimale Lösungen oder wofür haben Sie noch keine?

CMS webEdition - Getting started!

Das zweite E-Book richtet sich konkret an webEdition Einsteiger. Hier stellen wir alle notwendigen Schritte der Installation vor und steigen dann in folgende Themen ein:

  • webEdition Dokumente
  • webEdition Kategorien
  • Erstellen von Vorlagen
  • Einrichten von Benutzern und Zugriffsrechten
  • Erste Schritte mit dem webEdition Navigations-Tool

In diesem E-Book wollen wir die Grundlagen von webEdition veranschaulichen, einen Einstieg in die Template-Programmierung inkl. Tag-Wizard und Tag-Referenz geben. Der Leser soll dadurch in die Lage versetzt werden, eine erste, überschaubare Website mit webEdition zu realisieren.

Was erwarten Sie inhaltlich noch, was wäre sinnvoll und notwendig?

Wir freuen uns auf Ihr Feedback in den Kommentaren!