Presse

Unsere Pressemeldungen:

Open Source Press stellt Verlagstätigkeit ein

München, 07.12.2015: Open Source Press, der renommierte IT-Verlag aus München, wird zum 31.12.2015 sein operatives Geschäft einstellen. Nachdem bereits seit Sommer keine Neuerscheinungen mehr veröffentlicht wurden, endet im Dezember auch der gesamte Buchvertrieb, und zwar für Print- und E-Ausgaben in sämtlichen Kanälen. Selbstverständlich wird der Verlag über diesen Termin hinaus allen Verpflichtungen uneingeschränkt nachkommen.

Die Autorinnen und Autoren wurden über diesen Schritt bereits im Sommer informiert. Im Zuge dessen hat der Verlag sämtliche Verwertungsrechte ohne weitere Auflagen an die Urheberinnen und Urheber rückübertragen.

"Von Anfang an stand die faire und transparente Zusammenarbeit mit unseren Autorinnen und Autoren im Vordergrund. Insofern ist es nur folgerichtig, ihnen zuletzt auch die Entscheidung zu lassen, was mit ihren Werken künftig geschieht", so Dr. Markus Wirtz, Gründer und Geschäftsführer von Open Source Press.

Der Verlag trägt mit diesem ökonomisch ungewöhnlichen Schritt den seit seiner Gründung vollkommen veränderten Lese- und Distributionsgewohnheiten Rechnung. Dazu Dr. Markus Wirtz: "Wir freuen uns, am Ende niemandem etwas schuldig zu bleiben und für unsere Entscheidung sehr viel Anerkennung geerntet zu haben. Trotz aller inhaltlichen und technischen Bemühungen ist es uns leider nicht möglich, unsere Arbeit wirtschaftlich sinnvoll fortzusetzen. Informationen finden gerade in der IT heute andere und v.a. vom klassischen Verlag unabhängige Wege der Verbreitung. Das zu erkennen und mit der Schließung des Verlags darauf zu reagieren, fällt uns nicht leicht. Größer als die Enttäuschung ist allerdings die Genugtuung, mit fantastischen Mitarbeitern in den vergangenen 13 Jahren maßgeblich zur Verbreitung von Open-Source-Know-how beigetragen zu haben."

Wenn Sie wissen möchten, was das Team von Open Source Press für die Zukunft plant, klicken Sie bitte hier.


 

 Chemnitzer Linux-Tage: Open Source Press verschenkt 500 x "Freie Kultur"

München/Chemnitz, 18.03.2015: Die ersten 500 Besucher der diesjährigen Chemnitzer Linux-Tage können kostenlos einen Klassiker der Open-Source-Bewegung mit nach Hause nehmen, denn der Fachbuchverlag Open Source Press sponsert 500 Exemplare des Titels "Freie Kultur"! Dabei handelt es sich um die deutsche Übersetzung von "Free Culture" in einer Hardcover-Ausgabe. Das Original stammt aus der Feder von Lawrence Lessig, der Linux- und Open-Source-Anwendern vor allem als renommierter Urheberrechts-Experte und Gründer der Creative-Commons-Initiative bekannt ist.

Solange der Vorrat reicht, erhalten Besucherinnen und Besucher der Chemnitzer Linux-Tage direkt bei Eintritt je ein Buch. Die zweitägige Veranstaltung an der TU Chemnitz wartet mit einem großen Workshop- und Vortragsprogramm auf. Am Sonntag besteht – nach Voranmeldung – die Möglichkeit, LPI-Prüfungen abzulegen. Des weiteren gibt es einen großen Ausstellungsbereich, sowohl mit kommerziellen als auch freien Projekten, sowie einer umfangreichen Literaturauswahl zu allen Open-Source-Themen am Stand der Buchhandlung Universitas.


Über Open Source Press:

Open Source Press ist ein unabhängiger Fachbuchverlag in München, der auf die Themen Freie und Open Source Software spezialisiert ist. Durch seine Mitarbeiter und Autoren verfügt er über langjährige Erfahrungen in der Verlagsbranche wie auch im Open-Source-Umfeld. Die Webseite des Verlages: http://www.opensourcepress.de


Über die Chemnitzer Linux-Tage:

Die Chemnitzer Linux-Tage sind eine Veranstaltung für jedermann rund um das Thema Linux und Open Source. Seit 1999 findet sie jedes Jahr an einem Wochenende im März statt. Neben zahlreichen Vorträgen und Workshops für alle Altersgruppen erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und der direkte Kontakt zu unterschiedlichen Ausstellern. Die Webseite der Veranstaltung: https://chemnitzer.linux-tage.de

 


 

Open Source Press mit neuem Leiter für Softwareentwicklung

Portrait: Aron Homberg s/wMünchen, 04.02.2015: Zu Anfang Februar übernahm Aron Homberg (28) als „Leiter IT & Entwicklung“ die Federführung bei der technischen Ausrichtung des Fachbuchverlags Open Source Press. Herr Homberg ist ein international renommierter Softwareentwickler im Bereich Web-Applikationen und war bereits maßgeblich an der Publishing-Lösung „textovia“ beteiligt, die Ende 2014 von Open Source Press vollständig übernommen wurde.

„Wir freuen uns außerordentlich, mit Herrn Homberg den Weg der Modernisierung konsequent weiterverfolgen zu können. Seine Expertise als Entwickler versetzt uns in die Lage, Autoren und Kunden auch künftig innovative Lösungen und neue Publikationskonzepte anzubieten. Im ersten Schritt geht es um die weitere Optimierung der Manuskriptarbeit, indem unsere Autoren jederzeit „auf Knopfdruck“ Zugriff auf die aktuelle Manuskriptfassung im Druck-Layout erhalten“, so Geschäftsführer Dr. Markus Wirtz.


Über Open Source Press:

Open Source Press ist ein unabhängiger Fachbuchverlag in München, der auf die Themen Freie und Open Source Software spezialisiert ist. Durch seine Mitarbeiter und Autoren verfügt er über langjährige Erfahrungen in der Verlagsbranche wie auch im Open-Source-Umfeld. Die Webseite des Verlages: http://www.opensourcepress.de

 


 

Verlag Open Source Press mit neuer Webseite

München, 02.04.2013: Der Münchner Fachbuchverlag Open Source Press präsentiert sich mit einer neuen Webseite. Der grundlegend überarbeitete Webauftritt basiert auf dem Open-Source-CMS „webEdition“ und bietet einen modernen und komfortablen Überblick über das Verlagsprogramm, das sowohl Print- als auch digitale Titel sowie Software-Produkte umfasst.

"Mit unserer bisherigen Lösung sind wir vor allem beim Vertrieb verschiedener digitaler Formate an Grenzen gestoßen", so Verlagsleiter Dr. Markus Wirtz. "Auf unserer neuen Webseite können Leserinnen und Leser künftig zwischen EPUB-, MOBI- und PDF-Format wählen oder sich weiterhin für die gedruckte Ausgabe eines Titels entscheiden. Wir reagieren aber nicht nur mit neuen digitalen Formaten auf die aktuellen Umbrüche in der Verlagswelt, auch hinter den Kulissen haben wir unsere Arbeitsabläufe erneuert: Mit unserem selbst entwickelten Redaktionssystem erleichtern wir unseren Autoren die Manuskriptarbeit und können zugleich „auf Knopdruck“ alle aktuellen Ausgabeformate generieren.“

Zum erweiterten Funktionsumfang der neuen Webseite gehört der Kundenbereich mit Login-Funktion, der registrierten Kunden sowohl einen Überblick über ihre Bestellungen bietet als auch dauerhaften Zugriff auf die erworbenen E-Books gewährt. Neu ist auch der kostenlose Online-Zugang zur E-Book-Ausgabe, den Käufer eines Print-Titels durch Eingabe eines Berechtigungscodes künftig über jedes Gerät mit Internet-Zugang nutzen können. Zudem will sich der Verlag in Kürze mit einer englischsprachigen Ausgabe seines Webauftritts für den internationalen Markt rüsten.

Zum Start der neuen Webseite veranstaltet Open Source Press ein Gewinnspiel, bei dem bis Samstag täglich fünf Exemplare einer aktuellen Neuerscheinung verlost werden. Die Teilnahme ist über folgende Webseite möglich:  www.opensourcepress.de/gewinnspiel


Über Open Source Press:

Open Source Press ist ein unabhängiger Fachbuchverlag in München, der auf die Themen Freie und Open Source Software spezialisiert ist. Durch seine Mitarbeiter und Autoren verfügt er über langjährige Erfahrungen in der Verlagsbranche wie auch im Open-Source-Umfeld. Die Webseite des Verlages: www.opensourcepress.de

- - - -

Pressekontakt:

Gerlinde Regensburger
Open Source Press GmbH
Tel.: +49(0)761-38 38 668
E-Mail: gr@opensourcepress.de
Web: www.opensourcepress.de